Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Herzlich willkommen im Fachbereich Ernährung und Versorgung!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Ausbildungsberufen des/der Staatlich geprüften Assistenten/Assistentin für Ernährung und Versorgung sowie des/der Staatlich geprüften Helfers/Helferin für Ernährung und Versorgung
Diese Informationen umfassen

  • das allgemeine Berufsbild des/der Assistenten/Assistentin für Ernährung und Versorgung
  • das Anforderungsprofil für angehende Schülerinnen und Schüler im Fachbereich Ernährung und Versorgung
  • mögliche Berufsaussichten und Einsatzgebiete nach erfolgreicher Ausbildung
  • den Ablauf und weitere grundlegende Informationen zur Ausbildung im Fachbereich Ernährung und Versorgung
  • die Vorgehensweise für die Anmeldung sowie
  • die unterrichtenden Lehrkräfte im Fachbereich Ernährung und Versorgung

Ansprechpartner

  • Be­rufs­fach­schu­le Er­näh­rung und Ver­sor­gung
    Fachtheoretischer Bereich

    Christian Neukam
  • Berufsfachschule Er­näh­rung und Ver­sor­gung -
    Fach­prak­tisch­e Bereiche

    Elke Federhofer
    Katharina Junger



Aktuelle Berichte aus dem Fachbereich Ernährung und Versorgung

EuV 2022 01Am Mittwoch, 20. Juli 2022, verabschiedeten wir unsere Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung.
Die Schüler:innen der Klassen E11b und c erhielten den Abschluss als Staatlich geprüfte Helferinnen und Helfer für Ernährung und Versorgung.
Die Schüler:innen der Klassen E12a und b erhielten zwei Abschlüsse: den Abschluss als Staatlich geprüfte Assistentinnen und Assistenten für Ernährung und Versorgung und den Abschluss als Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter.

Kaese 2Im Rahmen des Unterrichts im Wahlpflichtfach Landwirtschaftlicher Unternehmerhaushalt / Gehobener Privathaushalt unternahm am 3.6.2022 die Schüler:innen zusammen mit ihrer Lehrkraft, Frau Ruff, eine Exkursion zur Schmalzmühle in Röckingen.Die Schülerinnen durften aus frischer Milch vom Hof ihren eigenen Käse herstellen. Sie haben während dieser Arbeit und in den Wartezeiten viel über das Lebensmittel Käse und seine Herstellung erfahren. Es entstanden zwei kleine Käselaibe, die zuhause nach Anweisung weiter behandelt werden mussten. 
Der fertige Käse wurde dann einige Wochen später im Unterricht verkostet. 
Zum Schluss des Seminares gab es noch eine kleine Käse-Verkostung.