Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Herzlich willkommen im Fachbereich Ernährung und Versorgung!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Ausbildungsberufen des/der Staatlich geprüften Assistenten/Assistentin für Ernährung und Versorgung sowie des/der Staatlich geprüften Helfers/Helferin für Ernährung und Versorgung
Diese Informationen umfassen

  • das allgemeine Berufsbild des/der Assistenten/Assistentin für Ernährung und Versorgung
  • das Anforderungsprofil für angehende Schülerinnen und Schüler im Fachbereich Ernährung und Versorgung
  • mögliche Berufsaussichten und Einsatzgebiete nach erfolgreicher Ausbildung
  • den Ablauf und weitere grundlegende Informationen zur Ausbildung im Fachbereich Ernährung und Versorgung
  • die Vorgehensweise für die Anmeldung sowie
  • die unterrichtenden Lehrkräfte im Fachbereich Ernährung und Versorgung

Ansprechpartner

  • Ab­tei­lungs­leit­ung Be­rufs­fach­schu­le Er­näh­rung und Ver­sor­gung

    Inge Bühler-Saal
  • Er­näh­rung und Ver­sor­gung -
    Fach­prak­tisch­er Un­ter­richt

    Ruth Böhm



Aktuelle Berichte aus dem Fachbereich Ernährung und Versorgung

Eco CleanerSCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ZU NACHHALTIGEM HANDELN QUALIFIZIEREN!

Ab dem Schuljahr 2021/2022 können wir am BSZ Ansbach-Triesdorf das Eco-Cleaner Zertifikat für interessierte Schülerinnen und Schüler in der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung anbieten. Hier geht es darum, dass die Schüler*innen in verschiedenen Modulen zu nachhaltigem Handeln qualifiziert werden. Das Konzept basiert auf ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten im Reinigungsbereich. Dabei geht es darum, personelle und finanzielle Ressourcen zu minimieren, Emissionen zu vermeiden und den sozialen Bedürfnissen der Schüler/innen mehr Beachtung zu schenken.

Kunst von Brauhaus Skul NEU jal 300321 webDie BFS Ernährung und Versorgung nahm mit großem Erfolg an dem Kunstwettbewerb der FLZ teil!

Die FLZ hatte zu ihrem 75. Geburtstag zu einem großen Kunstwettbewerb aufgerufen. Die Aufgabe bestand darin, Werke rund um das Thema Zeitung oder aus dem Material Zeitung zu schaffen. Insgesamt wurden über 40 Werke eingereicht, eins davon reichte die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung ein. Ihr Werk gehörte zu den sieben Arbeiten, die die Jury gestalterisch und inhaltlich am meisten überzeugten.
Drei Schülerinnen der Abschlussklasse der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Laura Letterer, Marlene Kamm und Ronja Späth beteiligten sich mit ihren Fachlehrkräften, Frau Fischer-Huber und Frau Katharina Junger, an dem Projekt. Gemeinsam bewältigten sie die gestalterischen und kreativen Herausforderungen. Ihr Grundgedanke bestand darin, dass das Ritual des Zeitungslesens modern, aktuell und stilvoll dargestellt werden sollte.