Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

Herzlich willkommen im Fachbereich Berufsintegrationsklassen

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur Beschulung ausländischer Berufsschulpflichtiger am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach.
Diese Informationen umfassen

  • Allgemeine Informationen
  • Aufnahmebedingungen
  • Organisation des Unterrichts
  • Zeugnisse und Abschlüsse
  • die Vorgehensweise für die Anmeldung sowie Termine für die Einstufungstests.

 

ESF Poster

Auch im Schuljahr 2015/2016 wurden unsere vier BIJ-Klassen BIJ 11a, 11b, 11c und 11d durch Mittel des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Weitere Informationen zum Europäischen Sozialfonds finden Sie unter www.esf.bayern.de

 

 

 

 

Ansprechpartner

  • Koordinatorin BIK-Klassen

    Inge Bühler-Saal

 

 

Weiterführende Links



Aktuelle Berichte aus dem Fachbereich BIK

Oechsler 3Mit Begeisterung besichtigten die Berufsintegrationsklassen BIK 11b und BIK 11d zusammen mit Frau Dagmar Sommer-Lehnert (Kolping) und Frau Dorota Bergler (BSZ) das Leitwerk der Firma Oechsler in Ansbach. Neben dem Einblick in die Arbeitsabläufe eines großen Konzerns und der Präsentation der Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Betrieb sollte die Betriebsbesichtigung einen Beitrag zur Entscheidung der Berufswahl darstellen, weshalb sie von Frau Sommer-Lehnert frühzeitig geplant werden musste, um noch vor dem Bewerbungszeitraum stattfinden zu können.

Ab 17Am Freitag, 23.02.2018, verabschiedeten wir unsere beiden Berufsintegrationsklassen BIK 11f und g. Die beiden Klassen starteten als Halbjahresklassen im Februar 2016. Herr Gaffron, Stellvertretender Schulleiter, begrüßte die Schülerinnen und Schüler, sowie die Ehrengäste und alle Lehrkräfte des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Ansbach-Triesdorf sowie die Lehrkräfte und Sozialpädagogen unseres Kooperationspartners, des Kolping-Bildungswerkes Ansbach. Grußworte sprachen Herr Reinke, Jobcenter Landkreis Ansbach, und Herr Raithel, EISA Rothenburg. Beide betonten, dass es wichtig sei, weiter zu lernen und sie forderten die Schülerinnen und Schüler auf, die jeweiligen speziellen Unterstützungs- und Hilfsangebote anzunehmen.