Staatliches Berufliches
Schulzentrum Ansbach-Triesdorf

a caro 32Die ersten Planungen für dieses Großprojekt begannen bereits im Sommer 2015. Frau OStRin Susanne Fischer hatte die Idee ihrer Schüler für ein P-Seminar aufgegriffen, das die jungen Leute in Zusammenarbeit mit der BFS Ernährung und Versorgung „Fit for Life“, d.h. fit für das Führen eines eigenen Haushaltes (z. B. während des Studiums), machen sollte.

IMG 2992bMit Unterstützung ihrer Lehrkraft, Marie Bergkemper, entschlossen sich Nadine Jörg und Christina Henninger (E12a) heuer beim Citylauf in Ansbach beim Hobbylauf als Team zu starten und gemeinsam die Laufstrecke von 6,5 km zu bewältigen.
Am 7. Mai 2017 kam der große Tag. Frau Bergkemper lief die Strecke in ihrer Klasse als Beste – in nur 33:33 Minuten war sie am Ziel! Christina und Nadine, die im Vorfeld wenig Zeit zum Trainieren hatten, liefen etwas später gemeinsam durchs Ziel! Dabei sein war alles. Hier stand nicht nur der Spaß an erster Stelle, sondern das Ziel, die Strecke zu schaffen – und zwar gemeinsam!
Fazit: Anstrengend war’s! Spaß hat es trotzdem gemacht! Muskelkater gab es in den nächsten Tagen in unterschiedlicher Ausprägung. Wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei! Ihr auch?
Bericht: Christina Henninger, E 12a

LW 22Am 19. und 20. April 2017 fand in Kempten der Landeswettbewerb der Landjugend unter dem Motto "Grüne Berufe sind voller Leben - Wachstum, Stärke, Leidenschaft" statt. Vom BSZ Ansbach-Triesdorf hatten sich für die Teilnahme qualifiziert (jeweils erste Plätze beim Kreis- und Bezirksentscheid):
Für den Bereich Hauswirtschaft: Eva-Maria Hausmann (Klasse E 11a);  LW 26
für den Bereich Landwirtschaft I: Michael Schuhmann und Thomas Fleischmann.

Boerse 4Auch in diesem Jahr durften wir auf Einladung und in Zusammenarbeit mit unserer Bildungsberaterin Frau Mohr (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) die vielseitige, interessante und vielfältige Ausbildung an unserer Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung am BSZ Ansbach-Triesdorf auf der Ausbildungsstellenbörse der Industrie- und Handelskammer im Tagungszentrum Onoldia am Dienstag, 04. April 2017, präsentieren.
Frau Fischer-Huber gestaltete mit ihren Schülerinnen einen Teil des Informationsstandes des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - unter anderem mit dem Tete-a-tete-Tisch mit dem Lisa Keita (E12a) den Landesleistungswettbewerb 2017 gewann.
Ein besonderes Highlight war, dass uns Herr Landrat Dr. Ludwig am Stand besuchte und er sich mit den Schülerinnen über unseren Neubau und die Ausbildung unterhielt.

DM 4Die 28. Deutsche Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft fand heuer vom 31. März bis 02. April 2017 in Bayern statt, im Staatl. Berufl. Schulzentrum Neusäß (bei Augsburg). Alle 22 Finalisten, die in ihren Bundesländern bereits durch Spitzenleistungen im Landeswettbewerb die Teilnahme in Neusäß erkämpft hatten, zeigten auch heuer wieder hervorragende Leistungen.
Das Bundesland Bayern wurde durch drei Teilnehmer vertreten: Lisa Keita (Klasse E 12a, BSZ Ansbach-Triesdorf), Lukas Nagy (Vilshofen), Elisabeth Ahnert (Regensburg). Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete: "Perspektive & Lebensqualität".

Bezirk AB 12Am 23. März 2017 fand der Bezirksentscheid der deutschen Landjugend in Triesdorf statt. Vom BSZ Ansbach-Triesdorf durften fünf Schülerinnen im Bereich Hauswirtschaft teilnehmen und alle fünf erreichten hervorragende Platzierungen.
Die beiden Siegerinnen kamen von der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung am BSZ Ansbach-Triesdorf:
Eva-Maria Hausmann (E11a)
erreichte den zweiten Platz, Magdalena Hahn (E12a) den ersten Platz!
Beide Gewinnerinnen werden den Bezirk Mittelfranken beim Landesentscheid in Kempten am 19. und 20. April 2017 vertreten.
Die weiteren Platzierungen:
Platz 4: Anne Schwab (E 12a)
Platz 5: Katja Kister (E 11a)
Platz 6: Karin Wüst (E 12a)

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Siegerinnen und an alle Teilnehmerinnen!

EuV 3wDer Kreisentscheid für die Bereiche Landwirtschaft und Hauswirtschaft stand heuer unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke und Leidenschaft“ Er fand am 7. Februar 2017 für die Hauswirtschaft in den Räumen des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ansbach statt, während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landwirtschaft den Wettbewerb am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Ansbach-Triesdorf austrugen.Wettbewerb

SlS 1In der Zeit vom 13. bis zum 16.2.2017 empfingen die Berufsfachschülerinnen der Jahrgangsstufe SLS 611 im Rahmen ihres SPS-Unterrichts Grundschüler/-innen der 3. und 4. Klassen der Friedrich-Güll-Schule. Bei diesem Projekt profitieren alle Beteiligten.
Die Berufsfachschülerinnen planen die Betreuung der Kinder selbständig im Rahmen des vorgegebenen Zeitfensters. Sie planen, was in den Küchen mit den Kindern zubereitet werden soll und welche theoretischen Inhalte sie weitergeben wollen. Dieser Plan wird dann beim Besuch der Kinder umgesetzt und reflektiert.
Die Grundschulkinder freuen sich darüber, mit „echten“ Lebensmitteln in einer „echten“ Küche zu kochen. Auch die Theoriestationen bieten eine Abwechslung zum Schulalltag.

Zeitung 2017Im Rahmen des Deutschunterrichtes lernte die Klasse E10 a die Fränkische Landeszeitung kennen.
Unterschiedliche Textsorten und Schreibstile wurden untersucht und anschließend im Klassenplenum vorgestellt.

Wettbewerb HW 2017147Die Ansbacherin Lisa Keita (Klasse E12a) erreicht den 1. Platz beim 51. Landesleistungswettbewerb in der Hauswirtschaft und ist damit Bayerische Meisterin!

Das Staatliche Berufliche Schulzentrum Ansbach-Triesdorf war der Ausrichter des 51. Bayerischen Landesleistungswettbewerbs für Auszubildende in der Hauswirtschaft. Der Wettbewerb fand am 27. und 28. Januar 2017 statt und stand unter dem Motto "Hauswirtschaft - Arbeitsmarkt der Zukunft". Schirmherr des Wettbewerbs war Herr Staatsminister Helmut Brunner.